Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Frankfurt war, ist und wird es immer bleiben - die Stadt meines Herzens. In Frankfurt habe ich ja zweimal gelebt und mich immer wohlgefühlt, egal wie oft ich gestürzt bin, ich hab es immer geschafft einmal mehr aufzustehen. Doch Liebe zu Monika war so stark, dass die Liebe siegte und mich zum Umzug brachte. Bereuthab ich es schon oft, Frankfurt den Rücken zugedreht zu haben, doch Monis Angst vor Frankfurt war stärker und das konnte ich verstehen. Aber ich würde nie versuchen Monika zum Umzug nach Frankfurt zu zwingen - Monis Seele ist wertvoller und diese könnte ich nicht verletzen. So nehme ich es wie es ist und wir haben bis jetzt eine wunderschöne gemeinsame Zeit erlebt mit vielen wertvollen Wohlfühlmomenten, auch sind wir aber auch oft gestürzt, eas man nicht unter den Tisch kehren darf, doch gemeinsam sind wir auch außerhalb von Frankfurt immer wieder einmal mehr aufgestanden.

Mein Frankfurt

 

 

 

" Mein Frankfurt "

 

Mein Frankfurt in meinem Herz-die Viertel,die Armut,der Prunk,

alles zusammen unter einem Hut.

Die Menschen,die Lichter,der Park-mein Leben,

es war dort sehr stark.

Gestanden mitten im Leben,

mit den Füßen auf dem Boden.

Meine Familie-die Patienten,

mein tägliches Brot.

Auf vielen Hochzeiten getanzt

von der Tafel bis zur Pflege,

geachtet,geschätzt und geliebt

der Hut wurde vor mir gezogen,

ich machte mein Ding,

 egal wie gekleidet,wie gekämmt.

Ich war der Herr Müller,der überall daheim,

ich zeigte Gefühle das durfte ich tun.

Das machte mich menschlich,doch was ist nun?

Ich werde kämpfen,der Alte zu sein,echt mit dem Herzen,nicht zum Schein.

 

 

verfasst  im Herbst  2014 im Schwarzwald

©Daniel-Th. Müller

 

 

 

Danke !