Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Willkommen meine lieben Besucherinnen und Besucher. Ich freue mich sehr auf Ihren Besuch. Nehmen Sie sich Zeit für diese Webseite, Sie werden den Besuch nicht bereuen. Nutzen Sie auch auf manchen Seiten die Kommentarfunktion und nutzen Sie das Gästebuch für einen Eintrag - ich freue mich sehr darüber. Nun wünsche ich Ihnen noch eine gute Zeit, Gesundheit und passen Sie auf sich auf. Danke für die Aufmerksamkeit sagt Daniel-Thomas Müller

Die neue Heimat

die neue Heimat naht langsam aber sicher :

oben die beiden Fotos, das sind zwei Kirschlorbeerbäumchen, die ich im Park in der Nähe unserer neuen Wohnung ausgegraben habe. In der Mitte auf dem Foto da waren diese noch im Boden.

Diese beiden Bäumchen haben für uns eine ganz besondere Bedeutung. Warum, werden Sie jetzt fragen, was sollen denn zwei stinknormale Kirschlorbeerwurzeln für eine große Beseutung haben. ?

Das erkläre ich Ihnen. Wissen Sie, ich mache mir über unsere neue Heimat viele Gedanken, wieweit ich gesundheitlich dieses neue Zu Hause noch nutzen darf im Kreise meiner Lieben, das beschäftigt mich schon sehr, denn mit dem Umzug haben wir zwar Ruhe und vernünftige Nachbarn, ein sauberes Haus und ein Vermieter der darauf bedacht ist, dass auch innen und aussen drumherum alles sauber ist. Aber meine Gesundheit, dafür ist auch da oben der Typ mit dem großen Gesetzbuch mitverantwortlich.

Diese beiden Bäumchen werden auf der Terrasse beim Küchenausgang mit dem lebensgroßen Buddha ihren Stammplatz bekommen in zwei Blumenkübeln. Links und rechts neben dem Buddha werden die plaziert. Nicht nur beschützen soll uns dieses Trio, sondern vielmehr uns die notwendige Kraft geben, dass wir alles, was und bevorsteht von und gemeistert wird. Einen Namen für diese beiden Pflänzchen hab ich auch schon gefunden. " LIEBESWURZEL und LEBENSWURZEL " werden diese beiden getauft. Ich denke das sagt alles aus, was uns für die Zukunft wichtig ist.


 

In einem kleinen Stück, so eine Mischung zwischen verwildertem Park und verwildertes Waldstückchen haben wir am Tag der Schlüsselübergabe diese sonderbaren Bäume gefunden. Noch weiß ich nicht, ob natürlich gewachsen, oder ob nachgeholfen wurde. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild in der folgenden Bildergalerie, die ich hier eingebaut habe :

Galerie der unheimlichen Bäume

Sonntag, 20.10.19 : Heute ist soetwas wie unser Glückstag für uns beide.  Was gab es bisher für ein hin und her mit dem Umzug, wir wussten nicht mehr wo uns der Kopf stand. Doch durch einen Zufall fiel mir ein alter Freund ein, er macht es jetzt und seine Frau kann für ihr soziales Projekt noch einiges an Möbeln gebrauchen, die völlig in Ordnung sind, doch zuviel und zu groß für unser neues zu Hause. Verkaufen bekommst du nicht viel dafür da verschenken wir es lieber an Bedürftige, denn wir waren auch schon froh, als uns einmal vor zwei Jahren sehr geholfen wurde als es uns finanziell nicht gut gegangen ist. Soetwas soll man nie vergessen und jetzt haben wir die Möglichkeit auch wieder etwas zurückzugeben. Das macht uns auch Freude. Schön. dass wir heute diese Erfahrung machen durften, unserem Buddha sind wir sehr dankbar, dass er uns aus dieser hin und her Situation mit herausmanövriert hat. Ich weiß schon, warum ich vorgestern gesagt habe dass der Buddha mit der Lebenswurzel und der Liebeswurzel an der Terrasse seinen Platz bekommt. Ihn werden wir ehren damit uns dieses Trio beschützt und vor Reinfällen bewahrt.

Daniel

 

 

 

Auf Social Media teilen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?